• 24h Pflegedienst Test

Wie Sie den richtigen 24h Pflegedienst finden

Wer einen 24h Pflegedienst sucht, findet heute ein umfangreiches Angebot. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle Dienstleister erfahrene und qualifizierte Pflegekräfte vermitteln. Falls Sie sich also momentan mit dem Thema Pflege und 24h Pflegedienst beschäftigen, sollten Sie sich in jedem Fall von Spezialisten beraten lassen. Diese können Ihnen offene Fragen beantworten und Sie bei der Beantragung eines Pflegegrades oder der Suche nach einem seriösen Pflegedienst in Ihrer Umgebung unterstützen.

Pflege – warum das Thema jeden betrifft

Oft denkt man beim Thema Pflege daran, dass der Pflegebedürftige in einer vollstationären Einrichtung, also einem Pflegeheim oder einer Seniorenresidenz, untergebracht wird. Das liegt daran, dass ein Großteil der Bevölkerung es grundsätzlich vermeidet, sich mit dem Thema Pflege auseinanderzusetzen. Den meisten ist es nicht nur unangenehm darüber zu sprechen, sie gehen zudem davon aus, dass sie selbst oder ein Angehöriger nicht davon betroffen sind. Diese Einschätzung ignoriert jedoch die Realität: Statistiken der letzten Jahrzehnte zeigen deutlich, dass die deutsche Bevölkerung immer älter wird. Mit steigendem Alter erhöht sich auch die Gefahr sich Verletzungen zuzuziehen, die dafür sorgen können, dass der Betroffene den Alltag nicht mehr selbstständig bewältigen kann. Auch das Risiko von Demenz oder anderen ernsthaften Krankheiten betroffen zu sein steigt mit jedem Lebensjahr.

Jetzt erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Wenn Unfälle oder Krankheiten dafür sorgen, dass sich eine Person den Alltag nicht mehr selbstständig und ohne die Unterstützung von Angehörigen meistern kann, kann bei den Pflegekassen ein Antrag auf Pflegeleistungen gestellt werden. Insgesamt gibt es fünf Pflegegrade. Je mehr die Selbstständigkeit eingeschränkt ist, desto höher ist der bewilligte Pflegegrad sowie der Anspruch auf Finanz- und Sachleistungen, die für die Pflege eines Betroffenen eingesetzt werden können.

Das Pflegegeld, das einem Pflegebedürftigen mit Pflegegrad gesetzlich zusteht, kann zum Beispiel für die Unterstützung der Pflege durch Pflegedienste eingesetzt werden.

24h Pflegedienst – Welche Varianten gibt es?

Plätze in Pflegeheimen und Seniorenresidenzen sind oft begrenzt. Dies liegt unter anderem daran, dass nicht genügend Fachpersonal für die Pflege zur Verfügung steht. Oft übernehmen zunächst die Angehörigen die Pflege, jedoch ist dies meist nur für einen begrenzten Zeitraum möglich. Die Pflege eines Angehörigen ist mit extremen körperlichen und mentalen Belastungen verbunden. Viele sind dem Druck nicht gewachsen, Berufsleben, Pflege und die Versorgung der eigenen Familie unter einen Hut zu bekommen. Hier gibt es die Möglichkeit, von Pflegediensten entlastet zu werden.

Ob ein ambulanter Pflegedienst oder eine 24-Stunden-Pflege am sinnvollsten ist, ist von der individuellen Situation des Pflegebedürftigen abhängig. Ist dieser in der Lage, sich selbstständig um einige alltägliche Dinge, wie zum Beispiel die eigene Körperhygiene und das regelmäßige Einnehmen von Mahlzeiten und Flüssigkeiten zu kümmern, reicht es, wenn zwei- bis dreimal täglich ein ambulanter Pflegedienst dafür sorgt, dass der Pflegebedürftige seine Medikamente einnimmt.

Wenn der Pflegebedürftige jedoch bettlägerig ist oder unter Demenz leidet, muss eine kontinuierliche Betreuung stattfinden. Demenzpatienten vergessen nicht nur häufig, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen oder wo sie bestimmte Gegenstände abgelegt haben, sondern können auch etwa durch das Vergessen einer heißen Herdplatte ein Sicherheitsrisiko für sich selbst und andere darstellen. Dieses Risiko wächst mit Fortschreiten der Krankheit. Wenn es Angehörigen nicht möglich ist, diese intensive Betreuung des Pflegebedürftigen zu übernehmen, der Pflegebedürftige jedoch in der häuslichen Umgebung verbleiben soll, kann diese Aufgabe von 24-Stunden Pflegediensten übernommen werden.

Was ist ein 24h Pflegedienst?

Eine 24h Pflegedienst betreut einen Pflegebedürftigen rund um die Uhr. Damit diese lückenlose Betreuung möglich ist, lebt die Pflegekraft in dieser Zeit mit dem Pflegebedürftigen zusammen in einer Hausgemeinschaft. Dies hat nicht nur den Vorteil, dass das körperliche Wohlbefinden des Pflegebedürftigen gewährleistet ist. Auch für die psychische Gesundheit hat diese Wohngemeinschaft enorme Vorteile, da der Pflegebedürftige durch die Gesellschaft der Pflegekraft nicht sozial isoliert ist. Eine solche Vollzeitpflege kann die Lebensqualität des Pflegebedürftigen enorm erhöhen.

Eine Bereitschaft rund um die Uhr bedeutet allerdings nicht, dass die Pflegekraft 24 Stunden am Tag arbeitet. Laut Arbeitsschutzgesetz darf die tatsächliche Arbeitszeit 60 Stunden die Woche nicht überschreiten. Die Arbeitszeit muss mit einem angemessenen Gehalt vergütet werden und der Wohnraum muss der Pflegekraft kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Probieren geht über studieren

Sie kennen dieses Sprichwort sicher. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob ein 24h Pflegedienst die richtige Maßnahme  für Ihren Angehörigen ist, können Sie diese Art der Betreuung erst einmal über einen Zeitraum von mehreren Wochen ausprobieren. Die meisten unserer Kunden finden es am Anfang merkwürdig, jemanden, den sie nicht kennen, in der Wohnung Ihres Angehörigen wohnen zu lassen. Jedoch kann Ihnen diese Form der Pflege viel Zeit und Nerven sparen. Sollten Sie mit der ausgewählten Pflegekraft nicht zufrieden sein, vermitteln wir Ihnen ohne zusätzliche Kosten eine neue Person – bis Sie und der Pflegebedürftige zufrieden sind.

Dr. Weigl & Partner – Zuverlässige Vermittlung für einen 24h Pflegedienst

Dr. Weigl & Partner arbeitet bundesweit mit verschiedenen Pflegediensten zusammen. Unsere Partner zeichnen sich durch hohe Qualität aus. Sie werden von unseren Mitarbeitern stetig überprüft. Sie finden im Internet mit Sicherheit Dienstleister, die eine 24-Stunden-Pflege zu niedrigeren Preisen anbieten, jedoch können Sie damit rechnen, dass die Qualifikation der Pflegekräfte oft nicht den Standards entspricht und die Mitarbeiter zudem nicht angemessen vergütet werden. Oft enstehen versteckte Kosten, die dafür sorgen, dass Sie am Ende deutlich mehr bezahlen als angenommen. Wenn die Pflegedienste von den Pflegekassen nicht anerkannt sind, kann es zudem schnell passieren, dass Sie auf den Kosten für den Pflegedienst sitzen bleiben, da die Refinanzierung durch des Pflegegeldes von den Pflegekassen auf dieser Grundlage abgelehnt werden kann.

Wenn Sie Dr. Weigl & Partner mit der Vermittlung eines 24h Pflegedienstes beauftragen, können Sie sich sicher sein, dass die Betreuung Ihres Angehörigen von einer zuverlässigen und qualifizierten Pflegekraft übernommen wird, die bei einem zertifizierten und von den Pflegekassen anerkannten Pflegedienst beschäftigt wird.

Unser Team unterstützt Sie bei der Suche nach einem 24h Pflegedienst

2020-05-05T11:43:48+02:00
Kontakt

Sichern Sie sich kostenlos und unverbindlich 30 Minuten Beratung durch einen Experten:

Rufen Sie uns an

0211 – 97 17 77 26

Oder schreiben Sie