­

Pflegedienst Kosten – welcher Betrag fällt für die häusliche Pflege an?

Im Alter fällt es Familienangehörigen oftmals schwer, die alltäglichen Aufgaben eigenständig zu meistern. Bereits die Körperpflege am Morgen kann dann nicht mehr allein erledigt werden. Die meisten Senioren wünschen sich jedoch, so lange wie möglich im eigenen Haushalt leben zu können. Zwar sind Mehrgenerationenhaushalte eine gute Möglichkeit, um den älteren Menschen ein Leben im Kreis der Familie ermöglichen zu können. Allerdings gestaltet sich die Betreuung dennoch oftmals schwierig.

Ihre Ansprechpartner für die kostenlose Telefonberatung zum Thema Pflegedienst Kosten

Aus familiären oder beruflichen Gründen können die Angehörigen die Pflege nicht immer selbst übernehmen. Mit der Unterstützung eines Pflegedienstes kann der Umzug in ein Altenpflegeheim jedoch so lange wie möglich hinausgezögert werden. Die Pflegekräfte des ambulanten Pflegedienstes unterstützen die Senioren bei der Verrichtung der alltäglichen Dinge und entlasten die Angehörigen bei der häuslichen Pflege.

Ist die Entscheidung getroffen, dass ein Pflegedienst die häusliche Pflege des Angehörigen übernehmen soll, stellt sich die Frage, welche Kosten dafür anfallen. Auch wenn die Pflegeversicherung einen Teil der Pflegedienst Kosten übernimmt, bleibt doch ein gewisser Eigenanteil, der selbst getragen werden muss. Pauschal lässt sich jedoch nicht beantworten, wie hoch die Pflegedienst Kosten ausfallen. Unser Expertenteam steht Ihnen bei allen Fragen zu diesem Thema unterstützend zur Seite und erklärt Ihnen detailliert, mit welchen Kosten Sie bei der Beauftragung eines Pflegedienstes rechnen müssen.

Erfolgreich einen Pflegegrad beantragen

Welche Kosten fallen für den Pflegedienst an?

Die Kosten, die für den Pflegedienst anfallen, richten sich nach den erbrachten Leistungen sowie dem Pflegebedarf der Senioren. Die Berechnung der Pflegedienst Kosten hängt von zwei wesentlichen Faktoren ab:

  1. Dem Leistungskatalog, anhand dessen nach einem Punktesystem die Leistungen des Pflegedienstes eingestuft werden.
  2. Dem Punktwert, der angibt wieviel Euro ein Punkt wert ist.

Hierbei gilt es zu beachten, dass der Leistungskatalog je nach Bundesland variiert und die Preise für die Leistungen entsprechend schwanken. Zudem wird der Punktwert durch den Pflegedienst individuell mit der Pflegekasse ausgehandelt, wodurch sich die Preise je nach Pflegedienst ebenfalls unterscheiden können.

Wie hoch die Pflegedienst Kosten sind, die selbst getragen werden müssen, hängt zudem vom Pflegegrad des Angehörigen ab. Je höher die Einstufung des Pflegegrades ist, desto höher fällt auch der Betrag der Pflegesachleistungen aus, die durch einen Pflegedienst in Anspruch genommen werden können:

Pflegegrad 1:                       0 Euro

Pflegegrad 2:                   689 Euro

Pflegegrad 3:                1.298 Euro

Pflegegrad 4:               1.612 Euro

Pflegegrad 5:                1.995 Euro

Den richtigen Pflegedienst finden

Berechnungsbeispiel für Pflegegrad 3:

Durch einen Schlaganfall ist Herr Müller nur noch eingeschränkt mobil und leidet unter schweren Beeinträchtigungen. Da er alleine lebt, benötigt er im Alltag die Hilfe eines Pflegedienstes.

Die Leistungen des Pflegedienstes umfassen folgende Aufgaben:

  • Hilfe beim Aufstehen sowie bei der Morgentoilette
  • Hilfe beim Toilettengang
  • Zubereitung der Mahlzeiten
  • Hilfe beim An- und Ausziehen
  • Reinigung der Wohnung
  • Waschen der Wäsche
  • Einkaufen

Daraus ergibt sich eine Gesamtpunktzahl von 6.970 Punkten.

Berechnung der Kosten:

Gesamtpunktzahl:                    6.970 Punkte

Punktwert in Euro:                   0,048 Euro

Kosten pro Monat:                   1.612,80 Euro

Pflegesachleistungen:              1.298,00 Euro

Es ergibt sich somit ein Eigenanteil von 314,80 Euro, der durch Herrn Müller getragen werden muss.

Zu den Pflegeleistungen

Pflegedienst Kosten vorab klären

Die Suche nach einem geeigneten Pflegedienst gestaltet sich oftmals nicht so einfach wie gedacht. Gerade wenn es um spezielle Erkrankungen wie zum Beispiel Demenz oder die Betreuung von psychisch erkrankten Menschen geht, ist es wichtig, dass der Pflegedienst über entsprechende Kenntnisse in diesem Bereich verfügt. Bevor Sie sich jedoch für einen Pflegedienst entscheiden, sollten Sie immer auch die Kosten ansprechen, die für die häusliche Pflege der Angehörigen anfallen.

Im persönlichen Gespräch sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Wird ein Kostenvoranschlag ausgehändigt?
  • Wie verhält sich die Preisgestaltung im Vergleich zu anderen Pflegediensten?
  • Findet eine klare Kommunikation bezüglich der Pflegedienst Kosten statt?
  • Werden Sie darüber aufgeklärt, welcher Betrag als Eigenanteil geleistet werden muss?

Professionelle Beratung rund um das Thema Pflegedienst Kosten

Wenn die Pflege der Angehörigen nicht mehr selbst durchgeführt werden kann, dann ist die Beauftragung eines Pflegedienstes die einzig sinnvolle Entscheidung. Wer allerdings noch nie mit dem Thema häusliche Pflege konfrontiert wurde, der ist anhand der Flut an Informationen schnell überfordert. Nicht nur die Suche nach einem geeigneten Pflegedienst ist eine echte Herausforderung, auch den Überblick über die Pflegedienst Kosten zu behalten fordert den Angehörigen einiges ab. Die Frage der Kostenübernahme durch die Pflegeversicherung sollte in jedem Fall im Vorfeld geklärt werden. Die Pflegesachleistungen richten sich zwar nach dem Pflegegrad und damit auch dem jeweiligen Pflegebedarf, doch reicht dieser Betrag oftmals nicht aus, um die gesamten Kosten zu decken.

Unsere Experten bringen Licht ins Dunkel und beraten Sie rund um das Thema Pflegedienst Kosten. Auf Wunsch ist unser Experte auch bei dem persönlichen Gespräch mit dem Pflegedienst anwesend und erklärt Ihnen, worauf es hierbei ankommt. Des Weiteren stehen wir Ihnen bei allen Fragen zum Thema Pflegegrad und dessen Beantragung zur Seite. Durch unsere langjährige Tätigkeit in diesem Bereich profitieren Sie von unserem umfangreichen Fachwissen und unserer Kompetenz.

Legen Sie die Suche nach einem Pflegedienst für Ihren Angehörigen in professionelle Hände und gehen Sie sicher, dass sie den optimalen Dienstleister für die häusliche Pflege finden.

2019-02-07T18:24:55+02:00
Kontakt

Sichern Sie sich kostenlos und unverbindlich 30 Minuten Beratung durch einen Experten:

Rufen Sie uns an

0211 – 97 17 77 26

Oder schreiben Sie